AsienPhilippinenVideo

Coron ∙ Wracktauchen und die Lagunen im Inselparadies von Palawan ∙ Philippinen ∙ Weltreise Vlog #83

Willkommen in den Philippinen!

Nachdem wir Kambodscha verlassen hatten, ging es direkt über Manila auf die kleine Insel Busuanga nach Coron.

Hier liegen auf dem Meeresgrund die riesigen alten japanischen Schiffe aus dem zweiten Weltkrieg. Also haben wir gleich einmal drei Wracktauchgänge gebucht. Wir hatten Glück und waren mit unseren Guide allein unterwegs. Ausgestattet mit Taschenlampe ging es in über 30 Meter Tiefe durch die engen Gänge und Spalten der riesigen Schiffwracks. Ohne unseren Guide hätten wir uns sicherlich verirrt. Für uns war es ein besonderes Erlebnis durch solche großen Wracks zu tauchen. Das waren auch unsere ersten Wracktauchgänge und sie haben richtig viel Spaß gemacht. Man musste nur aufpassen, dass man nicht stecken bleibt oder sich an den scharfen Kanten stößt. Die Wracks sind immer noch gut erhalten und im Inneren kann man die einzelnen Kabinen und Lagerräume bewundern.

Im zweiten Teil des Videos geht es per Boot zu den traumhaften Lagunen und Stränden der Coron Bay. Unsere Drohne war auch im Rucksack dabei.

Wir hatten uns gleich ein privates kleines Boot mit Fahrer und Koch gemietet. Damit sind wir bei strahlender Sonne durch das kristallklare Wasser zu den Highlights der Coron Bay gefahren.
Dadurch, dass wir allein auf dem Boot waren, konnten wir den größeren Touristengruppen entfliehen und habe die schönsten Orte wie den Barracuda und Kayangan Lake sowie die Twin Lagoon für uns fast allein gehabt.

Die Landschaft in der Coron Bay ist geprägt von den riesigen steilen und spitzen Felswänden. Das Wasser ist klar und schimmert in verschiedenen Grün- und Blautönen. Unsere Drohne war gleich mehrmals bei unserer Tour in der Luft und ist über die wunderschöne Landschaft geflogen.

Coron war der perfekte Auftakt unserer Philippinen Reise in Palawan.

Wir empfehlen, vor dem Video unseren passenden Blogbeitrag zu Coron und Busuanga zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.