AsienReiseberichteThailand

Koh Lanta ∙ Unsere Inseltour mit dem Roller ∙ Thailand

Unsere nächste Insel: Koh Lanta

Nachdem wir heute richtig ausschlafen konnten, geht es gegen 12 Uhr zum Bootsanleger auf Koh Mook. Wir verlassen heute die Insel mit dem Boot nach Koh Lanta 🛥️.

Koh LantaMit Fähren haben wir in der Vergangenheit bisher nicht die beste Erfahrung hinsichtlich der Pünktlichkeit gesammelt. Auch heute kommt das Boot erwartungsgemäß zu spät. Doch dieses Mal sind es gleich 90 Minuten. So lange haben wir noch nie gewartet. Das ist sehr ärgerlich, da man die Zeit auf den schönen Inseln auch besser verbringen kann.

Gegen 16 Uhr haben wir es geschafft und kommen mit dem Speedboot in Koh Lanta an. Als Entschädigung nimmt uns dafür noch ein Angestellter der Fähre mit seinem privaten Auto mit und setzt uns bei unserer Unterkunft ab. So sparen wir uns das Taxi und freuen uns endlich angekommen zu sein 🚗.

Wir übernachten im Chom Dao Resort und werden gleich freundlich begrüßt. Die Unterkunft liegt auf einem kleinen Hügel mit Blick auf das Meer und hat sogar einen eigenen Pool. Wir quartieren uns in einer kleinen Bambushütte mit eigenem Bad ein.

Koh LantaDen restlichen Nachmittag nutzen wir noch für einen längeren Strandspaziergang. Hier ist es wirklich schön 🏖️. Nach ca. 500 Metern erreichen wir auch einen Abschnitt, in dem sich viele Strandbars und Restaurants befinden. Sie sind alle mit bequemen Liegen und Sitzecken eingerichtet. So dauert es nicht lange, bis wir uns für eine der zahlreichen Bars entscheiden und von unserer Liege aus bei angenehmer Musik und einem kühlen Bier den Sonnenuntergang genießen 🌅. Da es uns hier recht gut gefällt, bleiben wir auch noch am Abend in der Bar und essen zum Abschluss des Tages ein leckeres Curry und Satay Spieße mit Erdnusssoße.

Koh Lanta

Mit dem Roller über die Insel

Koh Lanta ist größer als unsere bisher besuchten Inseln Koh Kradan und Koh Mook. Die Länge beträgt fast 26 Kilometer. Das ist schwer alles zu Fuß abzulaufen. In unserer Unterkunft können wir aber uns für ein paar Euro einen Roller ausleihen. Los geht unsere Tour über die Insel.

Koh LantaDer erste Stopp führt uns zum Tierheim Animal Welfare 🐶. Es wird auf Tripadvisor auf Platz 1 der Inselaktivitäten gelistet. Dort leben recht viele Hunde und Katzen von Koh Lanta. Wir kuscheln die süßen Katzen und nehmen an einer Führung durch die Anlage teil. Sie zeigen uns auch die Hunde und erklären das Konzept der Einrichtung. Ziel ist es, die Tiere nach einer gewissen Pflege und Eingewöhnung an Touristen zu vermitteln, damit diese sie mit nach Europa nehmen und dort weiter pflegen. Das Ganze kostet durch den Transport und die Papiere fast 1000 Euro – eine ganze Menge Geld. Wir fragen uns, warum hier die Urlauber unbedingt ein Tier aus Thailand adoptieren wollen. In Deutschland gibt es schließlich auch genug Tierheime, welche auf die Unterstützung der Menschen angewiesen sind und genauso süße Tiere haben ❤️.

Koh LantaKoh Lanta bietet den Besuchern zahlreiche Buchten und Sandstrände. Daher ist es naheliegend, dass unser nächstes Rollerziel einer dieser Strände ist. Am Klong Nin Strand finden wir eine gemütliche Bar mit Sonnenschirm und Liegestuhl. Hier lässt es sich bei einem frischen Fruchtsaft aushalten. Es ist schön, einfach mal wieder nur die Beine baumeln zu lassen und sich zu entspannen. Falls es zu warm wird, ruft das blaue Meer als Abkühlung 👙.

Koh Lanta

An einem weiteren Tag geht es mit dem kleinen Roller an den äußersten Zipfel der Insel. Dort befindet sich ein Nationalpark. Doch auf dem Weg gibt es noch viel zu entdecken. An der Küstenstraße liegen zahlreiche schöne Buchten und Aussichtspunkte. Der Ausblick ist fantastisch und ein Strand schöner als der andere. Oft sind sie auch menschenleer. Zu einen dieser schönen Strände zählt z.B. der KhanTiang Beach 🏖️.

Koh LantaMit dem Roller unternehmen wir noch einen kleinen Abstecher zum Khlong Chack Wasserfall. Zum Parkplatz führt ein sehr enger sandiger und vor allem sehr steiler Weg. Es ist gar nicht so einfach hier nicht vom Roller zu fallen. Jedenfalls haben wir zwei Fahrer schon am Straßenrand liegen gesehen. Ihnen ist aber bis auf kleine Schürfwunden nichts passiert 🛵. Wir kommen aber heil an.

Koh LantaNach der obligatorischen Parkplatzgebühr geht es einen kleinen Pfad in den Dschungel hinein 🌳. Der Wanderweg ist wirklich schön. Am Wegrand wachsen bunte Blumen und dicke Lianen ragen von den Bäumen. Wir überqueren mehrmals einen Fluss und laufen durch das flache kühle Wasser. Auf unseren Weg liegt noch eine kleine Höhle, wo ein paar Spinnen und viele Fledermäuse sich niedergelassen haben. Wir wollen die Tierchen nicht stören und laufen lieber weiter ;).

Koh LantaNach ca. einer Stunde haben wir es geschafft und kommen am spektakulären Wasserfall an. Da gerade in Thailand Trockenzeit ist, tröpfelt das Wasser nur vom Stein hinab. Das Wasser im Pool davor ist knietief und zu flach zum Schwimmen. Aber das hatten wir uns fast gedacht. Dafür ist die Wanderung durch den Dschungel umso schöner 🌴.

Am Wegrand sitzen auch zwei neugierige Affen, welche es wohl auf unseren Rucksack abgesehen haben. Aber sie bleiben brav auf ihren Ästen sitzen 🐵.

Dann geht es wieder zurück zum Parkplatz. Da das Wasser im Fluss vom Wasserfall auch recht flach ist und wir diesen „Bach“ sowieso mehrmals durchqueren, entschließen wir uns gleich auf dem Flussbett den Rückweg anzutreten. Das ist wirklich erfrischend und angenehm. Nur an einigen Stellen müssen wir wieder auf den Waldweg ausweichen.

Koh Lanta

Im Nationalpark auf Koh Lanta

Mit dem Roller geht es dann zum Nationalpark, welcher übrigens Eintritt kostet. Bei uns sind das gleich 200 Baht pro Person. Das Gebiet ist dafür recht klein. Man sollte also keine großen Flächen und lange Wandertouren erwarten 🏞️.

Begrüßt werden wir gleich durch zahlreiche Affen 🐒. Vor uns liegen zwei Strände, welche durch eine kleine Landzunge mit einem Hügel und Leuchtturm getrennt werden. Der eine Strand besteht nur aus großen Steinen und ist nicht zum Baden geeignet. Der andere Strand nennt sich Epic Beach und besteht aus feinem Sand ☀.

Doch bevor wir uns eine Abkühlung gönnen, klettern wir den schmalen Pfad zum Leuchtturm hoch.

Wohin übrigens das Eintrittsgeld des Parks fließt, ist uns nicht so ganz klar. Jedenfalls nicht in die Parkanlage. Der Weg nach oben besteht aus weggebrochenen Betonresten und riesigen Löchern. Es ist eine kleine Herausforderung hier hoch zu klettern. Man hat eine wunderschöne Aussicht auf die Strände und den dahinterliegenden Dschungel sowie das blaue Meer 📷.

Koh Lanta

Aber es ist sehr heiß. Also geht es schnell wieder hinab zum Epic Beach. Die Badekleidung haben wir bereits an. Wir können sofort ins Meer springen und uns abkühlen 🏖️. Der Strand ist zu unserer Verwunderung recht leer. Jedoch wird er von vielen Affen bevölkert. Wir haben für unsere Badepause deshalb lieber die Rucksäcke bei zwei anderen Gästen abgestellt. Sie bewachen sie vor den flinken Affen.

Koh LantaDie Tiere sind nämlich wirklich kreativ. Sie pirschen sich langsam von hinten an ihr Ziel ran und klettern auf einen naheliegenden Baum, welcher den Touristen Schatten spendet. Sobald ein Gast unaufmerksam ist, nutzen sie die Gelegenheit, um Handtaschen und Rucksäcke zu stehlen.

Wir können z.B. beobachten wie ein Affe aus dem nichts gerade auf das Handtuch von einer schlafenden Frau springt und versucht die Tasche zu erbeuten. Sie hat sich ganz schön erschrocken, aber noch rechtzeitig die Tasche festgehalten 🐵.

Bei uns traut sich kein Affe ran. Wir haben extra einen Holzstock zur Abwehr besorgt. So leicht vertreibt uns keiner vom Strand. Aber vielleicht ist das der Grund, warum es hier so idyllisch und leer ist ;).

Koh LantaAuf dem Rückweg vom Nationalpark zu unseren Hotel sind wir in der „Why Not Bar“ am Tiang Beach hängen geblieben. Hier gibt es schöne Sitzsäcke am Strand und ein kühles Bier 🍺.

Als wir am Abend zurück im Hotel ankommen, wollen wir eigentlich uns nur schnell umziehen und in die Stadt zu einem der vielen Restaurants fahren. Doch die Eigentümerin von unserer Unterkunft lädt uns heute Abend auf ein kostenloses Essen ein, da es unser letzter Tag auf Koh Lanta ist. Damit hätten wir nicht gerechnet. So eine Gastfreundschaft ist wirklich etwas Besonderes 😊.

Das Abendessen schmeckt richtig lecker und besteht sogar aus mehreren Gängen. Es wird nach und nach immer mehr Essen, bis der ganze Tisch voll ist. Neben Gemüse und Salat gibt es einen Barrakuda Fisch für uns sowie ein Massaman Curry und zusätzlich frittiertes und gebratenes Hühnchen 🥗. Am Ende folgt noch ein Obstteller mit frischer Ananas. Unser Bauch platzt gleich. So viel haben wir lange nicht mehr zum Abend gegessen. Ein perfekter Abschluss unserer Inseltour auf Koh Lanta 😊.

Koh Lanta

Alle unsere Bilder zu Koh Lanta findet ihr in voller Auflösung auf FlickR.

Über Youtube könnt ihr dazu unser passendes Video sehen: Weltreise Vlog #69

Viel Spaß beim Anschauen unserer Erlebnisse von Koh Lanta 😊.

Weitere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.